Ganz ehrlich, meine Vorfreude war gross als ich eine Nachricht von Sandra und Mario bekommen habe weil sie mich als deren Hochzeitsfotografen buchen wollten.
Ich war noch nie in Kitzbühel, kannte den Ort höchstens als Skiort und Sammelsurium von Fans, High Society und Adabei’s aus dem Fernsehen. Hier werden anscheinend alle österreichischen Klischees bedient.
Weil es einen Dresscode gab bei dieser Hochzeit, Dirndl oder Lederhose, war es endlich mal an der Zeit dass ich mir auch eine „Lederne“ besorgt habe.

Begonnen wurde der Tag entspannt mit einer Grillerei im Hotel „Tirol Appart“, dort fand dann auch das Getting Ready statt.
Danach ging es mit einem Shuttle-Bus rauf zur „Toni-Alm“, einem charmanten Chalet in den Bergen hoch über Kitzbühel gelegen.
Das Alpenpanorama während der Trauung auf der Terrasse war einfach nur atemberaubend.
Bis weit hinein in die Nacht wurde dann gefeiert, das Wort „Hüttengaudi“ trifft die Stimmung glaub ich am Besten.

 

SHARE
COMMENTS